Haben sie Fragen?
(02041) 77 447 44
Unser Team zur Bauversicherung hilft weiter.
Rundum bestens finanziell abgesichert sein mit der Bauleistungsversicherung.

Bauleistungsversicherung – die "Vollkasko-Versicherung" für Ihr Bauvorhaben

Die Bauleistungsversicherung umfasst alle Beschädigungen und Zerstörungen an Bauleistungen und Baumaterial, welche während der Bauzeit auf der Baustelle unvorhergesehen eintreten.

Unvorhergesehen bedeutet, dass der Schaden für den Auftraggeber und die beauftragten Unternehmer oder deren Repräsentanten trotz des jeweiligen Fachwissens nicht vorhergesehen werden konnten. Entschädigung wird geleistet für Schäden an Bauleistungen, verursacht z. B. durch:


Bausumme und Versicherungsdauer

Die für die Berechnung der Prämie benötigte Bausumme ermittelt sich aus den folgenden Werten:
Die Versicherungssumme ist die Bausumme aller Bauleistungen, lt. www.vergleichen-und-sparen.de/bauversicherung/bauleistungsversicherung/. Dazu zählen auch Außenanlagen, als wesentliche Bestandteile einzubauende Einrichtungsgegenstände, der Wert aller Eigenleistungen und Lieferungen des Auftraggebers und, falls der Antragsteller nicht zum Vorsteuerabzug berechtigt ist, die Mehrwertsteuer. Nicht einzubeziehen sind gärtnerische Anlagen, Grundstück, Erschließung, Abbrucharbeiten und Baunebenkosten sowie z. B. Architekten- und Ingenieurgebühren.


Jetzt Bauleistungsversicherungen vergleichen und sparen

Nutzen Sie jetzt unseren Vergleichsrechner zur Bauleistungsversicherung: einfach Ihre Daten eingeben und sparen – auf Wunsch können Sie im Ergebnisfenster die gewünschte Versicherung auch gleich online beantragen – eine Unterschrift ist nicht mehr erforderlich. Berechnen Sie Ihr persönliches Angebot mit Hilfe unseres Vergleichsrechners Bauleistungsversicherung. Die Prämienunterschiede sind zum Teil enorm bei deutlich unterschiedlichen Leistungen. Die Tarife beinhaltet eine Vielzahl von mitversicherten Leistungen zu sehr guten Prämien.


Bauleistungsversicherung sinnvoll?

Immer wieder werden wir gefragt, ob eine Bauleistungsversicherung wirklich sinnvoll sei. Dazu ein ganz klares: JA! Eine Baustelle ist sehr vielen Gefahren ausgesetzt, die Sie vielleicht in der Euphorie in der Umsetzung Ihres Traumhauses gar nicht bedenken. In unserer 30-jährigen Versicherungspraxis haben wir leider schon sehr viele hohe Versicherungsschäden von Bauherren ansehen müssen, die auf eigenen Wunsch auf eine Bauleistungsversicherung verzichtet haben.

Im Sommer 2013 kam es zu einem heftigen Gewitter im Bereich Karlsruhe. Die gleichzeitig auftretenden Sturmböen rissen an einem Rohbau den gesamten Dachstuhl weg, der nur zwei Tage vorher von dem Gewerk der Zimmerer durch den Bauherren abgenommen wurde. Die Trümmer durchschlugen dabei die im Dachstuhl untergebrachte Vorbereitung zur Solarheizung. Der Schaden betrug fast 70.000 Euro. Die finanzierende Bank hatte keine Möglichkeit, das gewährte Darlehen zu erweitern: die Bauherren standen vor dem finanziellen Ruin.

Ein sicher drastisches Beispiel. Es zeigt aber, wie sinnvoll eine Bauleistungsversicherung ist. Diese hätte den o.g. Schaden bezahlt und der Bau hätte fortgesetzt werden können. Verzichten Sie nicht auf die wirklich sinnvolle Absicherung der Bauleistungsversicherung.